Il Poggione Brunello di Montalcino 2012 | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Der Brunello gehört zu den populärsten und kostbarsten Weinen Italiens. Rund 100 Kilometer von Florenz entfernt, befindet sich das von rund 6000 Einwohnern bewohnte Örtchen Montalcino. Hier oben, auf einem ma­jes­tä­tisch anmutenden Felsvorsprung in der toskanischen Provinz Siena, ist die Zeit stehen geblieben. Diese märchenhafte Kulisse bietet die idealen Bedingungen für die edlen Sangiovese-Trauben, die diesen Brunello di Montalcino zu einem international renommierten und besonderen Wein machen.

Text: Karl Lysander

Malerische, hügelige Landschaften mit alten, emporragenden Pinien, sonnenverwöhnte Olivenbäume und ein Glas Brunello an einem lauen Sommerabend – die Toskana hält viele natürliche Schätze bereit. Und sie bietet ideale klimatische Bedingungen für einen der besten Rotweine seines Jahres – den Brunello di Montalcino 2012. Das traditionsreiche Weingut Tenuta Il Poggione, das bereits seit 1630 besteht und heute von den Winzern Leopoldo und Livia Franceschi geführt wird, verfügt über einen anerkennungswürdigen Bestand von 125 Hektar Reben. Dieser Umstand sorgt dafür, dass Tenuta Il Poggione kontinuierlich Weine von außerordentlicher Qualität produzieren kann.

Was ist in der Flasche?

Im Brunello di Montalcino 2012 befinden sich Sangiovese-Trauben von über 20 Jahre alten Reben, die in einer Höhe von 150-450 Metern über dem Meeresspiegel gedeihen. Die kostbaren Trauben wurden von Hand gelesen und reiften nach der zwei bis drei wöchigen Fermentierung, die bei sonnigen Temperaturen zwischen 25 bis 28 Grad Celsius vollzogen wurde, 36 Monate in üppigen französischen Eichenholzfässern. Der Wein duftet zunächst weniger intensiv als erwartet, besitzt aber dennoch Tiefgang. Der hervorragende Jahrgang des Brunello di Montalcino 2012 äußert sich im Bouquet durch eine perfekte Symbiose der Aromen von Veilchen, Schwarzkirschen sowie würziger Havanna-Zigarette und Holz im Zusammenspiel mit einer präsenten, aber feinen Säure und offenbart sich optisch in einer gereiften, dichten Farbe. Am Gaumen entfaltet sich der Rotwein darüber hinaus nicht überladen, sondern extraktreich und strukturiert und besitzt einen angenehmen, langen Nachhall. Mit 95+ Parker-Punkten befindet sich der Brunello di Montalcino 2012 ohne Zweifel in einer außergewöhnlichen Liga.

Welche Anekdote erzählt der Wein?

2012 war ein ausgesprochen warmer, sehr trockener Sommer, welcher noch von einem goldenen Herbst gekrönt wurde. So bezeichnet der ameri­kanische Weinkritiker James Suck­ling diesen Jahrgang aufgrund seines temperamentvollen Charakters als „Rockstar“ und vergibt eine hohe Wertung. Die Brunello-Produzenten selbst bewerteten den Jahrgang mit nicht weniger als fünf Sternen, was der Höchstwertung entspricht. Denn in kaum einem anderen Jahr kam die die Sangiovese-Frucht so wunderbar zum Ausdruck wie 2012, ohne jedoch auf ihren kräftigen Körper sowie die hohe Tanninreife verzichten zu müssen. Dies macht den Brunello di Montalcino 2012 zu einem linearen, strukturierten Wein mit Substanz und Tiefgang und befördert ihn zu einem der besten Weine seiner Klasse.

Wann schmeckt der Wein besonders gut?

Natürlich ist es nicht zwingend erforderlich, sich in der Toskana zu befinden, um den Brunello di Montalcino 2012 genießen zu können – nichtsdestotrotz würde ein solch malerisches Ambiente sicher dazu beitragen, den erlesenen Geschmack sowie den ausgezeichneten Jahrgang dieses Weins gebührend wertschätzen zu können. Am besten genießt man den Wein zusammen mit Freunden zum herzhaften Brasato al Brunello, dessen kräftige Aromen sich perfekt mit dem expressiven Bouquet des Brunello di Montalcino 2012 ergänzen. Doch selbst wenn man den Brunello in einem grauen, dunklen Kellerverlies zu einem alten Stück trockenen Brot trinken würde – zumindest gedanklich würde man sich durch den Genuss des Weins einen kurzen Moment in die sonnige Toskana begeben.

Wer freut sich besonders darüber?

An festlichen Anlässe wie Weihnachten wird der Brunello di Montalcino 2012 das Getränk der Wahl jener Gastgeber sein, die ihren Gästen zum Festtagsessen einen geschmacklich hochwertigen und preislich annehmbaren trockenen Rotwein servieren möchten, der darüber hinaus bestens mit herzhaften Gerichten harmoniert.

In drei Worten

Liquide toskanische Lebensfreude

Details

Jahrgang: 2012

Rebsorte: Sangiovese

Alkoholgehalt: 14,5 %

Region: Toskana

Winzer: Leopoldo und Livia Franceschi

Ausbau: 36 Monate in französischem Eichenholzfass

Erhältlich bei Wine in Black (Tracking-„Schnipsel“ fehlt noch)

Zu dem Wein passt übrigens bestens BRASATO AL BRUNELLOMehr Hintergrundwissen zu Wein und Bier findet ihr in unserer Reihe TIEF IM GLAS.

Brunello di Montalcino 2012.

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen