Castelli di Jesi Verdicchio Riserva Classico ‚Crisio’ 2013 | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Zwischen adriatischem Meer und begrünten Bergen erwächst auf sonnigen Hängen der ganze Stolz des italienischen Winzers: Die Verdicchio Traube. Zu 100% in einen Wein vinifiziert, ergibt sich einer der besten Weine dieses Jahrgangs.

Text: Karl Lysander

Bei einem Pro-Kopf-Verbrauch von 50 Litern Wein im Jahr zeigt sich ganz deutlich, dass diese Art Traubensaft in jeglicher Form fest im italienischen Alltagsleben verankert ist. Ob klassisch zu Pizza und Pasta oder feineren Antipasti, Wein passt doch eigentlich zu allem. So zählen auch die Deutschen zu den kräftigen Unterstützern dieses wesentlichen Wirtschaftsfaktors Italiens. Beim Gedanken an die perfekten klimatischen Bedingungen zwischen dem adriatischen Meer und dem im Westen liegenden Gebirges der toskanischen Apenninen, zweifelt auch niemand mehr am geschmacklichen Vorzug des Ganzen. Doch wo anfangen? Wir hätten da eine Empfehlung: Den Cantina Casalfarneto Castelli di Jesi Verdicchio Riserva Classico ‚Crisio’ 2013.

Was ist in der Flasche?

100% Verdicchio. Die wichtigste Rebsorte Italiens war schon zu den Zeiten der Etrusker – also noch vor dem römischen Reich – bekannt. Die autochthone Rebsorte wird mit Liebe auf über 350 Metern über dem Meeresspiegel in Mittelitalien kultiviert. Dazu werden die Trauben per Hand in kleine Körbe gesammelt und in die Kelter gebracht. Zur Fermentierung wurde nur der Saft der ersten Pressung genutzt, wobei 55 Liter aus 100 Kilogramm Trauben gewonnen werden konnten. Der Ausbau erfolgte zur einen Hälfte in Edelstahltanks und zur anderen reifte der Wein in großen Holzfässern. Sechs bis acht Monate Flaschenreife in den unterirdischen Reifekellern des Weinguts führen dann zur ersten Kostprobe: Ein aufregendes Bouquet-Feuerwerk mit floralen Akzenten, Pomelo, Kerbel und einer dezent salinen Note entfaltet sich schon nach kurzem Schwenken. Diese exotische Fülle zeigt sich auch am Gaumen, elegant gepaart mit cremigen Schmelz. Das geschmackliche Fundament bilden Frucht und würzige Mineralität gleichermaßen.

Welche Anekdote erzählt der Wein?

Die Cantina Casalfarneto ist der klare Beweis für ein Weingut, in dem Tradition und Moderne perfekt aufeinander abgestimmt sind. 1995 gegründet, ist es seit über einem Jahrzehnt in den Händen der Familie Togni. ‚Farneto’ heißt das Weingut aufgrund der regional weit verbreiteten Eichen‚ Quercus Farnetto’ – so trifft die über und über begrünte Gegend mit ihren Landhäusern auf innovative Winzer, die ihre Rebflächen überholt haben und in eine unterirdische Kellerei investierten. Darin und in der traditionelleren Herangehensweise, unterschiedliche Lesezeiten für dieselbe Rebsorte anzusetzen, liegt die Besonderheit der Weinbereitung. Der Wille zur Weiterentwicklung und feinste Antennen für den Markt machen das Unternehmen zu eines der florierendsten Italiens. Dazu kommen Bestbewertungen für Weine mit Persönlichkeit. Die Limitierung auf 10.000 Flaschen tut ihr Übriges.

Wann schmeckt der Wein besonders gut?

Ein Weißwein mit Charakter braucht auch ein Gericht, bei dem es weniger auf die Kalorien und mehr auf puren Genuss ankommt. Dieser Verdicchio harmoniert hervorragend mit unserem Käsespätzle mit Röstzwiebeln (Link zum Rezeptvideo).

Wer freut sich besonders darüber?

Liebhaber von feinen Düften nach Pfirsich und Apfel, die einen nicht allzu aufdringlichen Begleiter zu eher einnehmenden Speisen suchen. Der natürlich hohe Säuregehalt der Verdicchio-Traube macht den Weißwein zu einem Einzigartigen unter seinesgleichen.

In drei Worten

Fruchtig, spritzig, pur!

Details

Jahrgang: 2013

Rebsorte: Verdicchio

Alkoholgehalt: 12,5%

Region: Marken

Winzer: Cantina Casalfarneto

Ausbau: Edelstahltank, Holzfass

Erhältlich bei Wine in Black.

Zu dem ‚Crisio’ 2013 passen ideal unsere herzhaften KÄSESPÄTZLE MIT RÖSTZWIEBELN. Weitere tolle Weine findet ihr in unserer Reihe TIEF IM GLAS.

Castelli di Jesi Verdicchio Riserva Classico 'Crisio' 2013

Zu finden unter

  • mehr Artikel