GRILLTIPP: Das perfekte Steak | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Wenns gut werden muss

GRILLTIPP: Das perfekte Steak

Es ist gerade mal Juni und schon qualmt die Stadt – denn wenn die Sonne heizt, heizt der Mensch mit Holzkohle und Grillgut bewaffnet zurück. Von jetzt auf gleich beschließen ganze Scharen, dass das Wetter Anlass genug ist, sich auf einem Stück Grün niederzulassen und die Grillzange zu schwingen. Dass dabei immer auch gefachsimpelt wird, gehört zum guten Ton. Für den Grillmeister können die gut gemeinten Ratschläge ganz schön nervig sein – zumal das Halbwissen in Sachen Grillen weit verbreitet ist. Selbstverständlich haben wir uns mit unserer GRILLTIPP-Reihe der weltverändernden Maßnahme angenommen, ein für alle mal aufzuklären, welche Methode zu deinem garantierten Steak-Erfolg führen wird.

Vorbereitung

Für das perfekte Steak solltest du Fleisch mit auffälliger Marmorierung wählen – je stärker, desto geschmacksintensiver und saftiger ist es. Das Fleisch sollte mindestens 30 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es Zimmertemperatur erreichen kann. Zu kaltes Fleisch verbrennt sonst von außen, bevor es innen durch ist. Etwas Öl bewahrt das Steak davor, am Rost festzukleben. Etwas Salz löst sich beim Grillen und trägt zu einer schönen Kruste bei. Pfeffer hingegen wird erst nach dem Grillen auf das Steak gegeben, weil er sonst bitter schmecken wird. 

Zubereitung

1. Wenn der Grill 200-300 °C erreicht hat, wird die 90-90-90-90-Methode angewendet. Stellt man sich den Grill als Ziffernblatt vor, wird das Steak zunächst auf 10 Uhr gelegt. Bei geschlossenem Deckel bleibt das Steak 90 Sekunden auf dem Rost liegen. Dann wird es für weitere 90 Sekunden auf 2 Uhr gelegt, bleibt jedoch auf derselben Seite.

2. Nach weiteren 90 Sekunden wird das Steak auf die andere, ungegrillte Seite und wieder auf 10 Uhr gelegt. Wie nun zu sehen ist, führt das scharfe Anbraten zu der Maillard-Reaktion, die zu geschmacksintensiven Röstaromen und dem bekannten Schachbrettmuster führt. Danach grillt das Steak auf derselben Seite für weitere 90 Sekunden auf 2 Uhr weiter. 

3. Das Steak sollte nach dem Grillen drei bis fünf Minuten bei indirekter Hitze ruhen, damit sich der Saft im gesamten Fleisch verteilen kann. Das bedeutet, dass das Grillgut seitlich der Hitzequelle liegt und dort langsam weitergart. Das Steak ist fertig, wenn es 56 °C erreicht hat.

Wollt ihr euer neu erlangtes Wissen direkt anwenden? Sehr lecker schmeckt das STEAK MIT SARDELLENBUTTER. Oder seid ihr noch auf der Suche nach einer passenden BEILAGE? Zu unseren liebsten SALAT-REZEPTEN geht es hier entlang. Weitere nützliche und interessante GRILLTIPPS findet ihr hier.

Grilltipp Das beste Steak

Zu finden unter

  • mehr Artikel