Spaghetti Cacio e Pepe | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Weniger ist manchmal mehr!

Spaghetti Cacio e Pepe

Zutaten

Der Name des römischen Pastagerichts ist gleichzeitig schon dessen gesamte Zutatenliste. Cacio e Pepe heißt nämlich übersetzt Käse und Pfeffer. Mehr ist eigentlich auch nicht dran. Der Geschmack lässt das allerdings keineswegs erahnen. Überzeugt euch selbst.

Zubereitung

1. Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, bis sie duften. Im Mörser grob zerstoßen.

2. 4 Liter Wasser zum Kochen bringen. Kräftig salzen und Spaghetti hineingeben. Nach 5 Minuten der Kochzeit eine Tasse (300 ml) des Kochwassers abschöpfen und beiseite stellen.

Empfehlung aus der Küche:


3. Käse sehr fein reiben und in eine große, flache Schüssel geben. 2 TL Pfeffer dazugeben.

4. Pasta abgießen und etwa eine Minute lang abkühlen lassen. In dieser Zeit die Hälfte des zuvor abgefangenen Nudelwassers esslöffelweise mit dem Käse mischen: Zunächst sollte die Mischung einer Paste ähneln, dann einer dickflüssigen Sauce.

Tipp: Das Nudelwasser darf nicht zu heiß sein, wenn ihr es mit dem Käse vermischt, sonst klumpt er zusammen.

6. Pasta dazugeben und sehr schnell mit dem Käse mischen, so dass alle Nudeln mit Sauce überzogen sind. Sollte die Mischung zu trocken sein, können noch einige Esslöffel Nudelwasser hinzugegeben werden.

7. Auf vier Teller verteilen und mit dem restlichen Pfeffer bestreuen.

Weitere PASTA-GERICHTE findest du auf unserer Übersichtsseite.

cacio e pepe inlay

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen