Schwarzkohlsalat mit Äpfeln und Pecorino | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Unser Kohl schmeckt wohl

Schwarzkohlsalat mit Äpfeln und Pecorino

Zutaten

Personen

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Mit Äpfeln, Rosinen und Walnusskernen ist der Schwarzkohlsalat eine leckere Alternative zum klassischen grünen Salat. Viel mehr Zeit beansprucht der herbstlich anmutende Salat dabei auch nicht. Tatsächlich wird nicht der Schwarzkohl – oder auch Palmkohl – gekocht. Stattdessen landen die Rosinen mit Chiliflocken und Apfelessig im Kochtopf. Zum krönenden Abschluss werden dem Salat feine Apfelscheiben, Rosinen und geröstete Walnusskerne beigegeben. 

Zubereitung

1. Apfelessig und Chiliflocken in einem kleinen Topf aufkochen und die Rosinen dazugeben. Vom Herd nehmen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften.

2. Die Palmkohlblätter von den Rippen entfernen und in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden. In eine große Schüssel geben. 2 EL Walnussöl und ½ TL Meersalz dazugeben und mit den Händen kurz kneten, so dass der Kohl zart wird.

3. Apfel entkernen, achteln und die Achtel quer in dünne Scheiben schneiden. Apfelstücke, Rosinen und 2 EL von der Flüssigkeit zu dem Schwarzkohl geben und gut mischen. Falls nötig, weiteres Öl und Salz dazugeben.

4. Pecorino hobeln und den Salat großzügig mit den Spänen bestreuen.

Ebenfalls lecker und ein bisschen anders ist unser gegrillter Birnen-Radicchio-Salat! Mit einer Grillpfanne kann er auch noch in der kalten Jahreszeit in der Küche zubereitet werden.

schwarkohlsalat-8

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen