Rezept: Rote-Bete-Terrine mit Ziegenkäse | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Farbenfrohe Frische

Rote-Bete-Terrine mit Ziegenkäse

Zutaten

 

Kühlzeit: 8 Stunden
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Terrinen sind im Grunde Pasteten, die in kleinen Schüsseln hergestellt werden. Der etwas höhere Aufwand machte Pasteten einst zu einem repräsentativen Gericht, für die es früher sogar einen Pastetenbäcker gab. Der ist bei unserer fleischlosen Terrine jedoch nicht von Nöten: Die Zubereitung ist einfach; gelbe und rote Bete sorgen für prächtige Farben und der Ziegenkäse für würzige Frische.

Zubereitung

1. Ziegenkäse in eine Schüssel geben und mit gehacktem Knoblauch, Oregano, Salz und Pfeffer, sowie Schnittlauch und Petersilie vermengen.

2. Rote und gelbe Bete mit einer Bürste putzen und 30 bis 40 Minuten lang weich kochen. Anschließend schälen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Eine Kastenform so mit Backpapier auslegen, dass es an den Kanten übersteht. Die erste Schicht Bete-Scheiben hinein legen und mit der Frischkäsemischung bestreichen. Nun die Form im Wechsel mit Bete-Scheiben und Frischkäse-Schichten auffüllen.

4. Das überstehende Backpapier umklappen, so dass die Terrine bedeckt wird. Das Ganze acht Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Je nach Geschmack kann die Terrine mit frischem Kerbel serviert werden.

Wer gelbe Bete mag, dem sei auch der ROASTED ROAST SALAT ans Herz gelegt.

Rote-Bete-Terrine mit Ziegenkäse

Zu finden unter

  • mehr Artikel