Paella vom Grill | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Feuer und Reis

Paella vom Grill

Paella ist ein wunderbares Sommeressen – besonders, wenn man es mit Freunden teilt. Wenn die große duftende Pfanne mit Safranreis, aus dem Chorizo, Hühnchen und Meeresfrüchte herauslugen auf dem Tisch landet, kommt einfach Feierstimmung auf. Dazu noch ein Glas gekühlter Rosé und ein frischer Salat, und der heimische Balkon oder Garten fühlt sich an wie eine Terrasse am Meer. Was mich aber immer schon genervt hat: Um die Sommerstimmung zum Essen auf den Tisch zu bringen, muss einer (ich) 40 Minuten lang am Herd stehen und schwitzen. Als ich einen Freund besuchte, der mithilfe von Gaskocher und Pfanne eine köstliche Paella am Strand zubereitete, fiel bei mir der Groschen: Auf dem Grill findet die Paella-Pfanne wunderbar Platz, ich kann beim Kochen die Gesellschaft meiner Freunde genießen und die Wohnung bleibt schön kühl. Das nennt man wohl das Beste aus zwei Welten.

Rezept: Katharina James

Video/Bilder: Gino Giove

1. Für die Zubereitung auf dem Holzkohlegrill Kohlen anzünden und warten, bis sich eine weiße Ascheschicht auf der Glut gebildet hat. Der Grill ist heiß genug, wenn ihr eure Hand nur wenige Sekunden lang über die Glut halten könnt. Wenn ihr einen Gasgrill verwendet, ist es denkbar einfach: Flamme aufdrehen, Deckel schließen und warten, bis das eingebaute Thermometer eine Temperatur von 200-250 Grad anzeigt.

2. Chorizo von der Haut befreien, der Länge nach halbieren und in dünne Scheibchen schneiden. Zwiebeln und Paprika würfeln. Knoblauch hacken. Petersilie hacken. Tintenfisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Garnelen entdarmen, die Schalen aber nicht entfernen. Fond erhitzen. Alle Zutaten griffbereit in der Nähe des Grills bereitstellen.

Tipp: Wenn ihr die Paella vorbereiten wollt, könnt ihr alle Zutaten am Morgen oder sogar am Vorabend kleinschneiden und in separaten luftdicht verschlossenen Behältern im Kühlschrank aufbewahren, bis der Grill heiß ist.

3. Paellapfanne oder eine andere große, flache und hitzebeständige Pfanne auf den heißen Grill stellen. Alle Zutaten auf einem Tablett in der Nähe des Grills bereitstellen. Die Hähnchenkeulen* in dem Olivenöl rundum goldbraun anbraten, leicht salzen und pefffern und an den Rand der Pfanne schieben.

4. Chorizo in die Pfanne geben und anbraten, an den Rand schieben. Zwiebel und Knoblauch in dem ausgelassenen Fett glasig werden lassen. Paprika dazu geben und eine Minute mitbraten. Tintenfischwürfel dazu geben und 2-3 Minuten anbraten.

5. Reis zu dem Fisch, Fleisch und Gemüse in die Pfanne geben und 1 Minute lang mitbraten. Mit Safran und Paprika würzen. Thymianzweig dazu geben. Gefügelfond angießen und umrühren. Hühnchenkeulen in die Mitte der Pfanne schieben. Den Grill schließen oder die Pfanne mit Alufolie abdecken (dazu bitte Ofenhandschuhe tragen).

6. Nach 15 Minuten den Reis testen: Er sollte halb fertig gegart sein. Erbsen und leicht gesalzene Garnelen dazugeben, wieder verschließen und weitere 10 Minuten garen.

7. Paella mit gehackter glatter Petersilie bestreuen und servieren.

*Das Fleisch für dieses Rezept hat uns die Online-Biometzgerei Jäger & Sammler zur Verfügung gestellt.

Weitere leckere GRILLREZEPTE findet ihr auch auf unserer Übersichtsseite. Bevor ihr freudig drauflos grillt, legen wir euch unsere praktischen GRILLTIPPS ans Herz. Ihr habt Lust auf Paella und frische Meeresküche, aber grillen ist nicht so euer Ding? Dann empfehlen wir euch einen Abstecher im GENUSSVIERTEL SANTA CARTALINA, sofern ihr euch gerade im Mallorca-Urlaub befindet.

paella1

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen