Pad Thai / Phat Thai - Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Individuelle Perfektion

Pad Thai

Besonders bei so traditionsreichen Gerichten wie dem Pad Thai gibt es unzählige Rezepte, die sich als die beste Zubereitungsvariante behaupten wollen. Das perfekte Pad Thai – ob es das gibt? Das folgende Rezept ist ein zugegebenermaßen an Perfektion grenzender Vorschlag, der aber natürlich je nach Geschmack variiert werden kann. So kann jeder sein ganz persönliches, perfektes Pad Thai zaubern – ob vegetarisch, mit Fleisch oder wie hier mit Garnelen.

Zubereitung

1. Reisnudeln entsprechend der Packungsanweisung zubereiten. Da sie später in der Pfanne weitergaren, macht es Sinn, sie so zu kochen, dass sie im Inneren noch hart sind. Damit die Nudeln nicht matschig werden, kann der Garprozess durch das Abschrecken mit kaltem Wasser im Sieb unterbrochen werden. Etwas Sesamöl sowie das Lagern in einem luftdichten Behälter verhindern das Austrocknen und Zusammenklumpen der Reisnudeln, bis sie in die Pfanne gegeben werden.

2. Erdnüsse im Mörser zerkleinern. Tofu in dünne Streifen schneiden und noch einmal längs halbieren. Zwiebel schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Sollten die Garnelen nicht verzehrfertig sein, müssen sie nun geschält, entkopft und entdarmt werden.

3. Pflanzenöl in einen Wok geben und Tofu sowie Zwiebel kurz bei mittlerer Hitze darin anbraten. Garnelen hinzugeben bis sie rosa sind. Nudeln dazugeben und mit Hilfe von etwas mehr Pflanzenöl im Wok schwenken. Tamarindenpaste, Fischsauce, Zucker und etwas Wasser hinzugeben und das Ganze so lange miteinander vermengen, bis sich die Zutaten gleichmäßig verteilt haben. Den Inhalt der Pfanne etwas zur Seite schieben, die Eier in die neu entstandene Kuhle schlagen und miteinander verquirlen. Wenn das Ei stockt, kann es mit dem Rest vermischt werden. Frühlingszwiebelringe und Sojasprossen unterheben und kurz mit angaren.

Mit je einer Viertel Limette, zerkleinerten Erdnüssen und Frühlingszwiebelringen garnieren. Je nach Geschmack sind auch Koriander und Chilipulver zu empfehlen.

Noch nicht genug? Jetzt weitere ASIATISCHE REZEPTE entdecken.

Pad Thai Establisher

Zu finden unter

  • mehr Artikel