Rezept: Ochsenbäckchen mit Polenta | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Geduld ist die höchste Tugend

Ochsenbäckchen mit Polenta

Zutaten

 

Garzeit: 4 Stunden
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Marinierzeit: 8 Stunden

Etwas in Vergessenheit geraten, werden Ochsenbäckchen gerade in der gehobenen Gastronomie langsam wiederentdeckt. Zu Recht! Und wer die nötige Zeit mitbringt, zaubert sich den Schmaus mit Parmesan-Polenta als Beilage aber auch am heimischen Herd. Um ans genüssliche Ziel zu kommen, zählt wie bei vielen Schmorgerichten also eher geduldiges Vorgehen, als lang studierte und erprobte Kochkunst.

1. Ochsenbäckchen in einer Schüssel mit Rotwein übergießen und schwarze Pfefferkörner hinzugeben. Mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 8 Stunden marinieren.

2. Anschließend den Ofen auf 140 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Möhren, Sellerie und Lauch putzen und grob hacken. Zwiebel vierteln und den Knoblauch zerdrücken und hacken.

4. In einem Bräter Butterschmalz schmelzen lassen. Ochsenbäckchen aus dem Rotwein nehmen und von beiden Seiten scharf im Butterschmalz anbraten, den Rotwein allerdings aufheben. Die Ochsenbäckchen anschließend beiseite stellen.

5. Das Gemüse im selben Bräter mit Balsamico und dem bereits verwendeten Rotwein andünsten. Rinderfond hinzufügen, salzen und die Ochsenbäckchen wieder in den Bräter geben. Mit Petersilie bestreuen und für 4 Stunden im Ofen schmoren lassen.

6. Für die Polenta Wasser, Vollmilch und einen TL Salz in einem Topf vermengen und erhitzen. Polenta in die köchelnde Flüssigkeit geben und mit einem Schneebesen einrühren. Je nach Bedarf mit heißem Wasser verdünnen. Mit Butter und Parmesan verfeinern.

Statt Polenta eignen sich als Beilage auch unsere Rezept zu KARTOFFELPÜREE oder SELLERIEPÜREE.

Ochsenbäckchen

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen

REWE Button ausblenden