Lammschulter mit Kartoffeln und Mangold - Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Butterzartes im Gemüsebett

Lammschulter mit Kartoffeln und Mangold

Zutaten

 

Marinierzeit: min. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Garzeit: 3,5 Stunden

Je zeitaufwändiger, desto schmackhafter? Zumindest scheint diese Formel für das Rezept der Lammschulter zu gelten. Auf einem Bett aus Kartoffeln und Mangold geschmort, ist mit einiger Geduld ein butterzarter Braten zu erwarten, der auf Wohlwollen stoßen sollte. Viel Zutun braucht es ja nicht gerade – letztendlich kocht sich das gute Stück fast von ganz allein.

Zubereitung

1. Lammschulter mit Knochen in einen großen Bräter legen und von beiden Seiten gleichmäßig salzen und pfeffern. Mit Olivenöl und 2 EL Zitronensaft beträufeln und mit den Händen einreiben bis alles vollständig bedeckt ist. Die Fettseite des Lamms nach oben in den Bräter legen und mit einem dünnen, scharfen Messer 12 Einschnitte in das Lamm machen: So tief wie möglich, aber ohne dabei bis zum Boden zu schneiden.

2. Vier Knoblauchzehen längs in Scheiben schneiden und in acht der Löcher stopfen, dann 4 Rosmarinzweige in die restlichen Löcher stecken. Den Bräter mit Frischhaltefolie abdecken und für min. 60 Minuten oder über Nacht marinieren lassen.

3. Den Ofen auf 240 °C Ober- und Oberhitze vorheizen.

4. Kartoffeln schälen und in dicken Scheiben schneiden. Mangoldblätter von den Stielen schneiden und anschließend Blätter und Stiele getrennt hacken, sowie die Zwiebel vierteln. Kartoffeln, Mangoldstiele, Zwiebel, restliche Knoblauchzehen und Rosmarinzweige in einen zweiten Bräter legen. Den Saft von einer halben Zitrone hinzugeben und die übrige Zitronenhälfte mit in den Bräter legen. Nun das Lamm auf das Gemüse betten und den Bräter fest mit Alufolie abdecken. Den Ofen auf 170 °C herunterdrehen und den Braten für 3 Stunden schmoren lassen.

5. Anschließend die Alufolie abnehmen, Mangoldblätter hinzugeben und bei 220 °C  weitere 20-30 Minuten rösten, bis die Haut braun und knusprig ist. Wenn das Fleisch mit zwei Gabeln teilbar ist, sollte es zart sein.

6. Das Lamm aus dem Bräter nehmen und auf einen Teller oder auf ein Brett legen. Lose mit Alufolie und ein paar Geschirrtüchern bedecken und für mindestens 10 Minuten ruhen lassen.

Auf unserer Übersichtsseite findest du unser komplettes Vier-Gänge-Ostermenü und die dazugehörigen Rezepte, die nicht nur während der Feiertage ein Genuss sind. Du sehnst dich nach noch mehr Herzhaftem? Dann schau dir auch unsere weiteren BRATEN-REZEPTE an!

Lammschulter mit Kartoffeln und Mangold

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen