Lachsburger mit Estragon-Remoulade - Burgerpattie - Fisch - Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Fischers Burger

Lachsburger mit Estragon-Remoulade

Bei Alternativen zum herkömmlichen Burger geht es schnell um vegetarische oder vegane Varianten. Aus Fisch lässt sich jedoch nicht nur ein gutes Filet zaubern, sondern auch Burgerpatties, die sich hervorragend zu selbst gemachter Remoulade machen. Wer geschmacklich wirklich nichts dem Zufall überlassen und alles selbst machen will, kann sich an das Backen der eigenen Brötchen wagen: sogar in schwarz oder weiß.

Zubereitung

1. Lachs in dünne Streifen schneiden und fein hacken, bis es eine mit Tatar vergleichbare Konsistenz bekommt. Kräuter hacken, Koriandersamen mahlen und Ingwer reiben. Je vier Teelöffel der Kräuter, dann Koriandersamen und Ingwer in einer Schüssel mit Lachs sowie Pfeffer und Salz vermengen. Die Mischung 10 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

2. Währenddessen für die Remoulade Gewürzgurken, Kapern und Sardellenfilets hacken und Schalotte würfeln. Das Ganze mit Mayonnaise, Dijonsenf, je einem Teelöffel Petersilie und Estragon sowie etwas Salz vermengen.

3. Eine Schüssel mit Pankomehl und eine mit verquirltem Eigelb bereitstellen. Dann vier gleichgroße Patties aus der Lachs-Mischung formen, leicht in Eigelb wenden und vorsichtig in Pankomehl drücken. Nicht wenden, sondern die Oberseite mit Pankomehl bestreuen.

4. Eine Pfanne mit etwas Pflanzenöl auf mittlere Hitze bringen. Die Lachspatties vorsichtig in die Pfanne geben und fünf Minuten auf jeder Seite braten, bis sie goldbraun sind. Die Hitze reduzieren, falls die Brösel anfangen, anzubrennen.

Burgerbrötchen oder Black Buns mit Remoulade, je einem Pattie und frischem Estragon und Dill belegen.

Lust auf mehr? Hier findet ihr weitere köstliche BURGER-REZEPTE.

Lachsburger mit Estragon-Remoulade Establisher Zutaten

Zu finden unter

  • mehr Artikel