Kartoffelgratin mit Speck - Rezept - Hauptgericht | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Überbackene Sünde

Kartoffelgratin mit Speck

Zutaten

Personen

 

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Als kleine überbackene Sünde kommt es daher und verführt uns immer wieder, mal als Hauptgericht, mal als Beilage: das Kartoffelgratin. Feine Kartoffelscheiben geschichtet mit Sahne, garniert mit Speck und überbacken mit einer ordentlichen Ladung Käse – so simpel kann purer Genuss sein.

1. Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze (oder 180 °C Umluft) vorheizen.

2. 200 Milliliter Milch und 200 Milliliter Schlagsahne verrühren. Thymian hacken und zusammen mit Salz, Pfeffer und Muskat zur Sahnemischung geben.

3. Speck fein würfeln und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. fünf Minuten anbraten (Vegetarier können den Speck auch weglassen und z.B. durch angebratenen Brokkoli oder Auberginen ersetzen). Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden oder hobeln.

4. Knoblauch abziehen. Eine Auflaufform (für ca. 700 ml Inhalt) mit der Knoblauchzehe einreiben und dann mit Butter fetten.

5. Die Hälfte der Kartoffeln schuppenförmig in die Form schichten. Die Hälfte des Specks darüber verteilen und schließlich mit der Hälfte der Sahnemischung übergießen. Das Ganze wiederholen. Abschließend mit Emmentaler bedecken und ein paar Butterflöckchen darüber verteilen.

6. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 30 bis 35 Minuten backen. Sollte der Käse schon vor Ende der Garzeit braun sein, kann man das Ganze auch mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Für Kartoffelliebhaber haben wir die unterschiedlichsten KARTOFFEL-REZEPTE auf unserer Übersichtsseite zusammengestellt. 

Kartoffelgratin mit Speck

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen