Hühnchen-Tajine mit Kürbis und Cranberries Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Nordafrikanisch kochen

Hühnchen-Tajine mit Kürbis und Cranberries

Hühnchenfleisch und Kürbisspalten schmoren mit Gewürzen im Tajine, bis sie auf der Zunge zerschmelzen. Dieses Rezept hat zwar eine lange Zutatenliste, aber davon solltet ihr euch nicht abschrecken lassen, denn alles ist in einem gut sortierten Supermarkt erhältlich und das Ergebnis ist ein echter Hingucker.

Rezept: Katharina James
Video: Gino Giove
Bilder: Laura Trumpp

Zubereitung

1. Zwiebel würfeln. Knoblauch fein hacken. Ingwer reiben. Kürbis entkernen und in etwa 5 cm große Stücke schneiden. Apfel entkernen und in Würfel schneiden. Mandelblätter in einer Pfanne ohne Fett rösten.

2. In einem Tajine oder in einer schweren Pfanne das Öl erhitzen und die Hühnchenkeulen rundum goldbraun anbraten.

Tipp: Wer kein Tajine besitzt, kann das Gericht auch in einem Bräter mit Deckel, einem Schmor- oder Römertopf zubereiten.

3. Gewürfelte Zwiebel dazu geben und mitbraten, bis sie weich ist, das dauert etwa sechs Minuten.

4. Knoblauch, geriebenen Ingwer, Kurkuma, Zimt, getrockneten Ingwer, Nelken und Cayenne-Pfeffer dazu geben mitbraten, bis die Gewürze duften.

5. Fond, Kürbiswürfel, Apfelstücke, Honig, Harissa, Safran, Cranberries und Orangenschale dazu geben. Einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und sanft köcheln lassen, bis der Kürbis weich und das Hühnchen zart ist.

6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Koriander oder glatter Petersilie und Mandelblättern bestreuen.

Was lange schmort, wird endlich gut? Lies hier unsere LIEBESERKLÄRUNG AN DEN SCHMORTOPF.

Hühnchen Tajine

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen