Gegrillter Lachs auf Zedernholz - Rezepte- Grillmethode Fisch| FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Born in the USA

Gegrillter Lachs auf Zedernholz

Zutaten

Personen

 

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Plank-Grilling (Brettgrillen) nennt man heute eines der ältesten Grillverfahren aus den USA. Schon die frühen Einwohner Nordamerikas nutzten Zedernholz, um ihren im Pazifik geangelten Fisch schonend zu grillen. Denn so kam der Fisch nicht in direkten Kontakt mit dem Feuer. Noch dazu stellte sich schnell heraus, dass das Grillen auf Holz für ein besonderes Aroma sorgte. Nach hunderten von Jahren hat es die Methode auch nach Europa geschafft und begeistert Grillfans.

1. Zedernholzbrett ca. ein bis zwei Stunden vor dem Grillen in Wasser einweichen.

2. Lachsfilet waschen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer in vier Stücke vorportionieren. Dabei nicht komplett durchschneiden, sondern darauf achten, dass die Hautseite ganz bleibt.

3. Rosmarin und Oregano hacken. Den Saft der Zitrone auspressen und die Schale abreiben, sodass man ca. einen halben Teelöffel Schale erhält. Die Kräuter mit Zitronensaft- und abrieb sowie mit Salz in einer Schale gut vermischen.

4. Eingeweichte Zedernholzplatte für ca. fünf Minuten auf dem direkten Bereich des Grills erhitzen. Danach in den indirekten Bereich verschieben und das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten darauf legen.

5. Mit der Marinade bepinseln und für 25 Minuten bei geschlossenem Deckel indirekt grillen, bis er gar ist. Es sollte auf der Oberseite leicht glasig und hellrosa sein. Wenn nur an den Rändern, aus dem Filet selbst aber noch kein Eiweiß austritt, bedeutet das meistens, dass es innen noch etwas zu roh ist und man es noch ca. drei weitere Minuten grillen sollte.

Noch auf der Suche nach einer passenden BEILAGE? Wie wäre es mit einem leckeren SALAT-REZEPT? Nützliche und interessante GRILLTIPPS findet ihr bei uns natürlich auch.

Gegrillter Lachs

Zu finden unter

  • mehr Artikel