Eggs Benedict - herzhaftes Frühstück - Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Extravagante Eierspeise

Eggs Benedict

Zutaten

Ihren Namen verdankt diese leckere Eierspeise angeblich einem Börsenmakler namens Mr. Benedict, der das Gericht 1894 in New York erfunden haben soll. Er soll die Eggs Benedict kreiert haben, um seinen üblen Kater mit einem herzhaften Frühstück zu beseitigen. Ob dies geklappt hat, sei dahingestellt. Der einzigartige, vollmundige Geschmack des Gerichts ist jedoch eine Tatsache.

Zubereitung

1. Butter in Pfanne erhitzen.

2. Währenddessen zwei Eigelbe vom Eiweiß trennen und in eine Schale geben. 1 EL Weißweinessig hinzugeben und das Ganze verrühren.

3. Für die Sauce Hollandaise die Schale auf ein Wasserbad stellen und die geschmolzene Butter sehr langsam einrühren.

4. Je eine Prise Salz und Pfeffer, sowie den Saft einer halben Zitrone hinzugeben und das Ganze mit einem Schneebesen aufschlagen, bis die Masse cremig ist und sich ihr Volumen ungefähr verdoppelt hat. Die Schale anschließend vom Wasserbad herunternehmen.

5. Für die pochierten Eier sollten sehr frische Eier benutzt werden. Falls das Legedatum auf der Verpackung nicht angegeben ist, zieht man einfach 28 Tage vom Mindesthaltbarkeitsdatum ab und erhält so den Ei-Geburtstag. Frische Eier zeichnen sich dadurch aus, dass das Eiweiß dickflüssig ist und einen Ring um das Eigelb bildet. Je älter das Ei, desto verflüssigter die Eiklarschicht. Wichtig ist, die Eier nicht über dem heißen Wasser aufzuschlagen, sondern vorher einzeln in eine kleine Schüssel oder Tasse zu geben.

6. Nun 1 EL Weißweinessig in kochendes Wasser geben. Anschließend das Wasser mit einem Schneebesen zu einem sanften Strudel drehen. Den Schneebesen zur Seite legen und das Ei aus der Tasse nicht allzu schwungvoll hinzugeben. Nun je nach Vorliebe, was die Konsistenz des Eigelbs betrifft, zwei bis vier Minuten stocken lassen. Dann mit einer Schöpfkelle herausnehmen, warm halten und nacheinander die restlichen Eier pochieren.

7. Vier Scheiben Frühstücksspeck in der Pfanne knusprig braten.

8. Vier English Muffins in der Pfanne anbraten (English Muffins sind „gebratene Brötchen“, die außen knusprig und innen weich sind. Alternativ können auch Toasties verwenden werden.).

9. Den Frühstücksspeck, die pochierten Eier sowie die Sauce Hollandaise auf die English Muffins geben.

10. Das Gericht mit Schnittlauch anrichten.

Lust auf mehr? Hier entlang für weitere ausgefallene FRÜHSTÜCKSIDEEN.

Eggs Benedict

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen