Dorsch (Kabeljau) mit Kräuterkruste - Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Ein Bett aus Gemüse und Kräutern

Dorsch mit Kräuterkruste

Dorsch oder Kabeljau? Zum Glück stellt sich diese Frage gar nicht, denn es handelt sich um dieselbe Fischart. Allerdings sollte der Ostsee-Dorsch nicht allzu häufig auf dem Tisch kommen, denn es droht ihm Überfischung. Ist Tiefkühlfisch jedoch mit dem blauen MSC-Siegel versehen, hält man Ware aus nachhaltigem Fischfang in den Händen. Eine Alternative zu Dorsch kann aber auch Seelachs sein: Er ist ähnlich zuzubereiten und oftmals sogar günstiger zu bekommen.

Zubereitung

1. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Fischfilets in vier gleich große Stück schneiden und beiseitestellen.

3. Fenchelknolle längs in Streifen schneiden und Cherrytomaten halbieren. Einen Bräter mit Olivenöl fetten, Fenchel und den Großteil der Tomaten hineingeben. Sowohl das Gemüse als auch den Fisch mit salzen und pfeffern, dann die Fischfilets auf das Gemüse betten. Das Ganze mit dem Saft einer Zitrone beträufeln.

4. Für die Kräuterkruste Schalotten fein hacken und in einer Pfanne mit 1 EL erhitzter Butter glasig dünsten. In einer Schüssel Schalotten mit gehackter Petersilie und Kerbel, 100 g Butter, körnigem Senf, Semmelbrösel und Parmesan vermengen. Das Kräutergemisch großzügig auf den Fischfilets verteilen, die restlichen Tomaten dazugeben und für 20-25 Minuten im Ofen garen.

Passt hervorragend zu einem Glas trockenem Weißwein.

Auf unserer Übersichtsseite findet ihr weitere KÖSTLICHE FISCH-REZEPTE.

Dorsch mit Kräuterkruste

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen

REWE Button ausblenden