Die besten Burger-Rezepte für zu Hause | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Der Burger, der mittlerweile als Standardprodukt in einschlägigen Fast-FoodKetten existiert, wird oft als Fertiggericht abgestempelt, doch in ihm steckt so viel mehr Potential. Wir präsentieren unsere besten Burger-Rezepte für zu Hause, deren Zubereitung zwar etwas Zeit benötigt, die aber auch einzigartig gut schmecken. Und da man mit einem normalen Cheeseburger niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken kann, setzen wir von den Buns bis zum Belag auf Individualität und Qualität. Überzeugt euch selbst!  

Autor: Lukas Stothut

Breakfast Burger

Ein frisches Brötchen vom Bäcker, Marmelade, Käse und Rührei sind Dinge, die bei keinem guten Frühstück fehlen dürfen. Allerdings kann das auf Dauer auch sehr öde werden. Es ist also allerhöchste Zeit, den Geschmacksknospen etwas Neues anzubieten  den Breakfast Burger. Praktisch: Für das herzhafte Frühstück benötigt man lediglich 30 Minuten Zubereitungszeit. Die Mischung aus Ei, Bacon und Ketchup liefert ein neues, würzig-deftiges Frühstückserlebnis. 

Breakfast Burger Rezept Foodbarn
Zum Frühstück darf es auch mal deftiger sein. Hier unser Rezept.

Apfel-Schweineburger in Rosinenbrioche

Dass ein Burger mehr Potential hat, als einschlägige Fast-Food-Ketten vermuten lassen, beweist unser Rezept zum Apfel-Schweineburger in Rosinenbrioche. Die Kombination von süßen und deftigen Aromen zieht sich durch das ganze Gericht. Die Apfel-Zwiebelmischung verleiht dem Burger genügend Vitamine, um den ungesunden Burger-Image Paroli zu bieten. Das Apfelmus im Pattie liefert dem Burger das gewisse Etwas. 

Apfel-Schweineburger in Rosinenbrioche
Die Mischung aus Äpfeln, Zwiebeln und Schweinefleisch macht den Unterschied. Unser Rezept gibt’s hier.

Portobello-Burger mit Ziegenkäse

Ein Burger ohne Fleisch? Ja, das geht  denn der Portobello-Pilz ist der Star unseres leckeren Veggie-Burgers. Dabei handelt es sich um einen Zucht-Champignon, der je nach Zucht in Form, Farbe und Größe variiert. Zusammen mit Ziegenkäse, Zwiebeln und körnigem Senf ist der Burger selbst für Fleischliebhaber ein herzhafter Burger-Traum. Ein guter Burger kann auch veggie sein!

Portobello-Burger mit Ziegenkäse
Fleischlos dank des riesigen Champignons! Das leckere Rezept zum Portobello-Burger mit Ziegenkäse gibt es hier.

Lachsburger mit Estragon-Remoulade

Fisch statt Fleisch. Doch das Pattie mit einem Fischfilet auszutauschen genügt nicht – da geht noch mehr! In unserem Rezept wird nichts dem Zufall überlassen. Der Lachs ergibt in Verbindung mit der selbst gemachten Estragon-Remoulade einen typischen Geschmack, der aus den Küstenregionen bekannt ist. Tipp: Ersetzt die weißen  Buns durch die Black Buns und lasst das Lachsfilet bei Bedarf unbearbeitet – der Blickfang ist garantiert! 

Lachsburger mit Estragon-Remoulade
Auch die Variante mit Fisch statt Fleisch funktioniert hervorragend. Hier entlang fürs Rezept.

Thüringer Burger

Die Bratwurst hat in Thüringen eine lange Tradition. Nicht so der Thüringer Burger. Er ist eine Neuerfindung des 21 Jahrhunderts, in der die Rostbratwurst als Pattie interpretiert wird. Tradition trifft auf Moderne, Hausmannskost auf Fast-Food. Lecker!

Thüringer Burger mit Schwarzbier und Remoulade
Der wilde Mix des Thüringer Burgers sorgt für ein spannendes Geschmackserlebnis. Hier geht es zum Rezept.

Bao Burger mit Schweinebauch

Diese Burger-Variation stammt aus Taiwan und ist dort besonders als Street-Food bekannt. Die gedämpfte Hefetasche mit  geschmortem Schweinebauch liefert eine unvergessliche Gaumenfreude. Ob klassisch, vegetarisch oder asiatisch – die allseits beliebten Burger gibt es in zahlreichen Kreationen. 

Asia Burger Rezept Foodbarn
Bekannt aus den Straßen Taiwans – der Bao Burger. Hier entlang für das Rezept.

Die richtigen Buns für den richtigen Burger

Hackfleisch, Käse, Gürkchen und Salat bilden das perfekte Zusammenspiel für einen leckeren Burger. Aber Moment, die Brötchen fehlen! Die klassischen kleinen runden Burger-Brötchen, auch „Buns“  genannt, werden oft mit Sesam bestreut. Außerdem zeichnen sich die Buns durch ihre langanhaltende Frische aus. Doch Buns sind nicht gleich Buns 

Burger Buns Titelbild
Die klassischen Burger-Brötchen gehen immer! Hier unser Rezept.

Neben den Allrounder-Brötchen stellen wir euch die wohl abgefahrenste Variante der Teigwaren vor. Die Black-Buns wirken auf den ersten Blick abschreckend und faszinierend zugleich. Denn eins ist sicher – die schwarz gefärbten Brötchen verleihen dem Belag einen besonders starken Kontrast. Geschmacklich gibt es kaum Unterschiede! 

Black Buns
Schwarz wie die Nacht – die Black Buns! Hier entlang für unser Rezept.

Auch Fans der asiatischen Küche kommen in der Welt des Fast-Foods nicht zu kurz. Die Asia Buns eignen sich insbesondere für den Bao Burger. Selbstverständlich kann man sich die Burger nach den eigenen Vorlieben zusammenstellen, denn Experimentierfreudigkeit zahlt sich aus. Schreibt uns gerne auf Facebook, welche wilden Geschmackskombinationen ihr bereits ausprobiert habt.

Foodbarn Asia Buns
Asia-Buns eignen sich insbesondere für die Bao-Burger. Hier entlang für unser Rezept.

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen