Cordon Bleu - Kalbsschnitzel - Rezept | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Höchster Genuss

Cordon Bleu

Zutaten

Personen

 

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Cordon Bleu (zu Deutsch: Blaues Band) hieß im 16. Jahrhundert ein kleiner Ritterorden in Frankreich. Schon früh wurde der Name zum Synonym für großartige Leistungen in verschiedenen Bereichen – so auch in der Küche. Deshalb wird der Begriff in Frankreich heute auch für eine Auszeichnung der hohen Kochkunst verwendet. Der Rest erklärt sich eigentlich von selbst: Denn wenn das Schnitzel Codon Bleu nicht die Auszeichnung höchster Kochkunst verdient hat, was dann?! (Nagut, die Zubereitung des Klassikers erfordert keine große Begabung, wenn man sich an das Rezept hält, dafür schmeckt das Resultat aber so.)

Zubereitung

1. Mit einem scharfen Messer eine Tasche in das die Schnitzel schneiden, sodass man sie aufklappen kann. Die aufgeklappten Schnitzel zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit einem Fleischklopfer plätten.

2. Jeweils eine Scheibe Emmentaler mit einer Scheibe Kochschinken umwickeln und jeweils auf eine Hälfte der Schnitzel legen. Dann zuklappen und mit Zahnstochern an den offenen Seiten verschließen. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Drei Teller bereitstellen und jeweils auf einen das Mehl, die verquirlten Eier und das Paniermehl geben. Die gefüllten Schnitzel zuerst im Mehl, dann im Ei und schließlich im Paniermehl wenden.

4. In einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen. Die Cordon Bleus hineinlegen und von beiden Seiten ca. vier Minuten goldbraun braten. Für einen verfeinerten Geschmack zum Schluss Butter in die Pfanne geben und die Cordon Bleus mit der geschmolzenen Butter beträufeln.

5. Zum Anrichten Zitrone vierteln und neben Cordon Bleus anrichten.

Lust auf etwas Frisches zum Cordon Bleu? Dann hier entlang für unsere leckeren SALAT-REZEPTE.

Cordon Bleu

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen