Béchamelsauce | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Basic

Béchamelsauce

Zutaten

450 ml Milch
50 g Butter
2 EL Mehl
1 Prise Salz
Personen

 

Die wichtigste Zutat bei einer Sauce Béchamel? Ein starker Arm und die Bereitschaft, so lange zu rühren, bis jegliche Klümpchengefahr gebannt ist. Ansonsten ist diese Sauce, die zum Repertoire jedes Freizeit-Kochs gehören sollte, denkbar einfach aus Butter, Mehl und Milch angerührt. Danach könnt – und solltet – ihr sie nach Belieben mit Kräutern verfeinern oder mit Käse anreichern. Letzteres macht sie dann übrigens zur Sauce Mornay.

Zubereitung

1. Milch mit Lorbeerblatt und Pfefferkörnern einmal aufkochen. Leicht abkühlen lassen und durch ein Sieb gießen.

2. Butter schmelzen. Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren mit der Butter vermischen. Milch sehr langsam unter ständigem Rühren zugießen – immer nur so viel, wie die Mehlschwitze aufnehmen kann, ohne dass Klümpchen entstehen.

Tipp: Wer es eilig hat oder einfach Geschirr sparen will, kann die Sauce auch mit kalter Milch zubereiten. Dann braucht sie hinten raus etwas mehr Kochzeit.

3. Bei schwacher Hitze 5-10 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat (sie sollte den Rücken eines Löffels bedecken) und der Mehlgeschmack verkocht ist. Dabei gelegentlich umrühren, um Anbrennen oder Klümpchenbildung zu verhindern.

4. Die Sauce schmeckt, je nach Wunsch, verfeinert mit Kräutern oder Käse, zu Gemüse und Fisch.  Wir verwenden sie in unserer Lasagne und in den vegetarischen Cannelloni.

Für weitere leckere SAUCEN hier entlang.

bechamel_inlay

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen