Rezept: Badischer Sauerbraten | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Süddeutsche Küche

Badischer Sauerbraten

Sauerbraten ist ein deutscher Küchenklassiker. Wie auch bei vielen anderen Gerichten gibt es regionale Unterschiede in der Zubereitung. Allen gleich ist jedoch das mehrtägige Einlegen von Fleisch in eine Essigbeize, die dem Gericht die leicht säuerliche Note verpasst und zu seinem heutigen Namen verhalf. Hier die badische Variante, die in der Regel mit Rindfleisch zubereitet wird und auf Zusätze wie Rosinen oder andere Süßstoffe verzichtet, weshalb der säuerliche Charakter noch besser zur Geltung kommt.

Zubereitung

1. Für die Beize Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Suppengrün putzen und ebenfalls grob würfeln.

2. Rotwein, Essig, Wasser, Lorbeerblatt, zwei Teelöffel Salz, Nelken, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Pimentkörner in einen Topf geben und vermengen. Das Suppengemüse und die Zwiebeln hinzufügen und alles einmal aufkochen. Dann abkühlen lassen.

3. Währenddessen Fleisch waschen und trocken tupfen. Dann zusammen mit der Marinade und dem darin enthaltenen Gemüse in einen großen Gefrierbeutel füllen. Fest verschließen, so dass das Fleisch in der Marinade schwimmt und vollständig bedeckt ist.

4. In eine Schüssel legen und für zwei bis drei Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Zwischendurch einige Male den Beutel wenden.

5. Nach der Ziehzeit Braten aus der Marinade nehmen. Gut abtupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben.

6. Die Marinade durch ein Sieb passieren, dabei auffangen und
beiseite stellen. Das Gemüse im Sieb lassen.

7. Etwas Pflanzenöl in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Dann aus dem Bräter nehmen.

8. Abgetropftes Gemüse in das Bratfett geben und unter Wenden kräftig anbraten. Tomatenmark zufügen und alles kurz anschwitzen. An dieser Stelle das Fleisch wieder hineinsetzen.

9. Mit etwas Marinade ablöschen und aufkochen. Noch einmal ablöschen und zugedeckt bei geringer Hitze für zweieinhalb bis drei Stunden schmoren.

10. Während der Garzeit das Fleisch mehrmals wenden und nach Bedarf etwas Sud dazugeben.

11. Schließlich Braten aus dem Bräter nehmen. Sauce passieren und mit saurer Sahne abschmecken. Fleisch aufschneiden und mit Sauce anrichten.

Dazu passen hervorragend FEINE KARTOFFELKLÖSSE und SCHNELLER ROTKOHL

Badischer Sauerbraten

Zu finden unter

  • mehr Artikel