Küchenzeile: Lækker! - Die skandinavische Küche des verrückten Dänen - Hygge - deftige Küstenküche | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Ganz nah liegt dieses kleine, schöne Land der Hamlets und Ophelias, der dramatischen Küstenstreifen und Wälder, deren Schätze die dänische Küche mittlerweile im großen Stil mitbestimmen. Und natürlich Hot Dogs und Smørrebrød. Daran ist der dänische Koch und Fotograf Brian Bojsen auch nicht vorbeigekommen.

Autorin: Laura Vorsatz
Fotos: Brian Bojesen

Brian Bojesen gehört zu den Menschen, die sich nicht für eine Passion entscheiden möchten. Es gibt einfach zu viel Schönes! Doch anstatt hin- und hergerissen zu sein, verbindet er in seinem sehr persönlichen Kochbuch einfach ein paar Leidenschaften – kochen, fotografieren, Geschichten erzählen. Er zeigt in seinen Rezepten im Stile „Futtern wie bei Muttern“, dass gutes, einfach lækkeres Essen, nicht kompliziert sein muss.

Was ist die Idee des Kochbuches?

Spätestens seitdem das dänische Restaurant Noma mehrmals als das beste der Welt gekürt wurde, ist die nordische Küche ins Scheinwerferlicht gerückt. Brian gibt in seinem Buch jedoch weder Anleitungen für mit weißer Schokolade überzogenes Moos, noch einfach belegtes Smørrebrød. Nicht zu ernst, aber immer mit Anspruch präsentiert der „verrückte Däne“– eine Fremdbezeichung, die ihm nun wohl in Fleisch und Blut übergegangen ist – simple, oftmals klassisch dänische, aber auch deftige Gerichte, die Lust machen sollen, Freunde und Nachbarn einzuladen und für sie zu kochen. Es geht um hyggeliges Beisammensitzen und lækkeres Essen. Hyggelig? Hygge ist nicht nur eine Beschreibung für die gemütlich-heimelige Atmosphäre, in der gegessen werden soll, sondern eine ganze Lebenseinstellung.

Was sind das für Rezepte?

Während einige Hering-Variationen und Smørrebrød mit beschwipsten Früchten, Tunfisch oder Lachs klassisch dänisch anmuten, gibt Ceviche den ersten internationalen Anstrich. Bei der Zubereitung von Meeresfrüchten kreativ zu werden, macht in Dänemark schließlich absoluten Sinn: Über 7000 km Küste bringen jedes Jahr reiche Beute, der das Buch sogar ein eigenes Kapitel gewidmet hat. Das Prädikat „Einfach geil“erhalten dann vor allem deftige Burger, mal mit Pulled-Pork oder selbst gesammelten Pfifferlingen mit Ziegenkäse. Eventuell nichts für jeden Tag, tendenziell aber Stoff für einen unvergesslichen, simpelthen lækker Tag.

laekker2
Wer beim Anblick dieses deftigen Burgers keinen Appetit bekommt, der hat Fast Food nie geliebt.

Und wie ist der Sound des Buches?

Brian ist ein lässiger Typ, der wahrscheinlich „moin“ sagt und selbstverständlich duzt. Er verliert sich nicht in Details, sondern bringt schlicht und einfach rüber, worum es geht: „Essen verbindet Menschen, Gesellschaften, Generationen“. Die aus dem Dänischen übersetzen Titel klingen einfach charmant und dank der einleitenden Worte vor jedem Gericht, ist das Buch nicht nur ein Nachschlagewerk, sondern voller Geschichten, durch die es sich zu schmökern lohnt.

Ist auch etwas fürs Auge dabei?

Ein Beispiel: Fällt Licht auf das Bild des Danish-French-Toasts, ergibt das einen starken Reiz. Dieser Reiz ist nicht nur optischer Natur. Aufnahmen wie diese scheinen eine direkte Verbindung zwischen Auge und Zunge zu generieren und wirklich kein Mensch braucht ein Gehirn, um zu wissen: Das kann nur lækker sein.

Wie sieht es mit dem Schwierigkeitsgrad der Rezepte aus?

Dass in Deutschland nicht überall frische Meeresfrüchte und Fische auf den Teller springen, ist wahrscheinlich noch die größte Herausforderung beim Umsetzen der Rezepte. Alle anderen Zutaten sind gut erhältlich oder leicht durch regionale Alternativen zu ersetzen. Auch der Weg zum fertigen Gericht gestaltet sich unkompliziert.

Und das beste Rezept?

Ein ganz besonderer, zugegebenermaßen an die Grenze der Dekadenz reichender Burger, der in seinem Hamburger Restaurant „Brian’s Steak & Lobster“ für `nen schlappen Fuffie angeboten wird, ist der Surf-and-Turf Burger. Gut, es ist nicht nur ein Burger. Ein ganzer, gegrillter Hummer liegt oben auf. Wer zufällig keinen Hummer in seiner Nähe hat, kann sich am dänischen Schweinekrustenbraten oder einem ganz speziellen Familienrezept für Braunkohlauflauf probieren.

laekker_kochbuch
Beeindruckend: Auf dem Surf-and-Turf Burger (links) ist ein ganzer, gegrillter Hummer aufgespießt. Doch auch der Krustenbraten (rechts) kann sich sehen lassen.

Drei Dinge, die man durch dieses Kochbuch erfährt:

  1. Auf Reisen durch Norwegen sollten „Norsk Jordbær“-Schilder auf keinen Fall ignoriert werden, denn genau dort gibt es die stundenlang in der Sonne gereiften, aromatischsten Erdbeeren überhaupt.
  2. Die Hotdog-Würste sind so rot wie die dänische Landesflagge, weil sie in den Jahren der Rezession eingefärbt wurden, um bessere Qualität vorzutäuschen.
  3. Der Name des weltberühmten, dänischen Restaurants „NOMA“ setzt sich aus „NOrdisk MAt“, übersetzt „nordisches Essen“, zusammen.

Das Urteil

Innere Werte

Rustikale Geschmäcker, Rezepte, die sich leicht umzusetzen lassen, gut anzusehen sind und dann auch noch motivieren sollen, sich zu sozialisieren – das sind doch innere Werte, die den verrückten Dänen gleich gar nicht mal so verrückt erscheinen lassen.

5 von 5 Punkten

Aussehen

Die Sättigung etwas runterdrehen, den Kontrast verstärken und das Essen so anrichten, dass ganze Wasserbäche im Mund zusammenfließen – Brian ist nicht nur seiner Ehre als Koch, sondern auch als Fotograf nachgekommen.

5 von 5 Punkten

Alltagstauglichkeit

Küstenküche macht sich natürlich besonders gut in der Nähe einer Küste. Alternativ findet man sich entweder mit Tiefkühlware ab oder konzentriert sich auf alles andere, was Dänen noch so lieben: Schweinekrustenbraten.

4 von 5 Punkten

 GESAMTWERTUNG: 5 von 5 Punkten

Die nackten Fakten

Autor: Brian Bojsen
Umfang: 192 Seiten
Verlag: ZS Verlag
Sprache: Deutsch
Preis: 24,99 EUR
Bezugsquelle: ZS Verlag

Drei Sätze zum Schluss

Futtern wie bei Muttern. Simpelthen lækkert. Und hygge: Das ist Gemütlichkeit, Kaminfeuer, köstliches Essen und gute Gesellschaft.

Mehr Informationen zum Buch: ZS Verlag

Weitere interessante Kochbuch-Rezensionen findet ihr in unserer Reihe KÜCHENZEILEN

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen