Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Auch wenn auf den Sommer in unseren Breitengraden nicht immer Verlass ist, Grillen geht, wenn es nicht gerade in Strömen regnet, eigentlich immer. Während Grillprofis und -liebhaber bereits Anfang Januar angrillen, geht die Saison normalerweise erst im April oder Mai los. Von marinierten Nackensteaks und Bratwürstchen kommt man in Deutschland nur langsam weg. Derweil ist die BBQ-Kultur in Ländern wie den USA wesentlich elaborierter und vielfältiger. Wir haben die schönsten Spareribs, bei niedriger Temperatur gegarte Fleischschmankerl und sonstigen Hingucker und Appetitmacher rausgesucht.

1. Burnt Ends

Burnt Ends 😍 From @streetbossbbq #BBQNation #ThisisBBQ

A post shared by 🍗 Join The BBQ Nation 🍖 (@bbq.nation) on

Burnt Ends sind eigentlich ein Teil des Briskets, werden aber entweder vor oder nach dem Grillen bei niedriger Temperatur vom Stück gelöst. Der First Cut wird nach dem Garen mit einer hausgemachten Barbecue-Soße serviert.

2. Krokodil

#🐊 #crocodile #bbq #bbqcrocodile #crocodilebbq

A post shared by Miri from Korea (@mirimill) on

Wenn man sich überwunden hat und sich an das Ungewohnte heran traut, schmeckt Krokodilfleisch überraschend gut. Es erinnert in seiner Konsistenz an Hühnchen, aber der Lebensraum Wasser macht sich auch durch eine fischige Komponente bemerkbar. Nachgrillen könnte in diesem Fall allerdings eine echte Herausforderung werden.

3. Salsiccia

Grillen ist nicht unbedingt ein essentieller Bestandteil der italienischen Küche, aber wenn gegrillt wird, dann werden keine Gefangenen gemacht. Die Salsiccia wird so lange von der Flamme geküsst bis die Röstaromen ohne Flüssigkeitsverlust zur Geltung kommen.

4. Lamm

Curso em Vitória obrigado @cordeirobabyblack e muito obrigado @cheffabiomose

A post shared by Romulo Morente (@romulomorente) on

Der brasilianische BBQ-Meister Romulo Morente ist eine Koryphäe auf dem Gebiet des Grillens ganzer Lämmer. Diese werden über dem Feuer aufgespannt und mit viel Liebe und Geduld gebrutzelt.

5. Baked Bacon Wrapped Chicken

Saftiges Hühnchenfleisch wird nach einem Bad in Marinade mit Bacon umwickelt. Das eignet sich gut zum Nachgrillen, denn der Aufwand und die benötigten Fertigkeiten sind relativ gering.

6. Die gemischte Platte

Gar nicht mal so weit von New York entfernt, im schönen Connecticut, hat Hoodoo Brown BBQ den Klassiker perfektioniert und die Holy Trinity, die heilige Dreifaltigkeit aus Pulled Pork, Spareribs und Brisket mit Schweinebauch und diversen Beilagen ergänzt.

7. Elch

Elchfleisch wird nicht nur in den skandinavischen Ländern gegessen, sondern auch in Nordamerika. Dort grillt man die Elchschulter traditionsgemäß.

8. Texas Ribs

A beautiful pile of Texas style ribs. Salt, pepper and some good ol' GMG smoke. #pork #gmgpower #ribs #texas #bbq

A post shared by Green Mountain Grills (@greenmountaingrills) on

Texas Ribs unterscheiden sich von den Spareribs durch die Schärfe, die durch die Verwendung unterschiedlicher Pfefferarten erzeugt wird.

9. Ochsenschwanz

Ochsenschwanz wird in Deutschland gerne in Suppen verwendet, macht sich aber auch auf dem Grill ziemlich gut, wie dieses Ensemble beweist.

10. Haloumi

BBQ'd Haloumi is ridiculous! Served on a slice of focaccia with roasted tomatoes and smashed avocado #foodpornarmy

A post shared by Rob Goodswen (@gocookyourself) on

Nach den Fleischfestspielen ein vegetarischer Grillklassiker: Haloumi. Einfach und leicht gemacht, ist der Grillkäse in Kombination mit Avocado und Tomaten an übertrieben heißen Sommertagen eine leichte Alternative zum Fleisch.

Zu finden unter

  • mehr Artikel