Brauereien, die es anders machen | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

In Deutschland gibt es mehr als 1000 Brauereien. Die meisten von ihnen sind lokal verankert und versorgen vor allem die Herkunftsregion mit den jeweils beliebten Biersorten. Dabei geht die Zahl der Großbrauereien, die über 250.000 Hektoliter brauen seit Jahren zurück, übrig geblieben sind die großen Player, die durch Fusionen und Akquisitionen immer mehr Marktanteile für sich erobern.

Aber die kleineren Traditionsbrauereien geben sich den großen Herstellern nicht kampflos geschlagen und haben unterschiedliche Strategien entwickelt, sich abzugrenzen. Wir stellen vier kurz vor.

Hachenburg Brauerei Westerwald anders machen
Das Sudhaus der Hachenburger Brauerei im Westerwald

Hachenburger Brauerei

In der Hachenburger Brauerei im Westerwald setzt man ganz auf Transparenz und Nähe zum Endverbraucher. In der „gläsernen Brauerei“ hat der Besucher die Möglichkeit beim Brauprozess ganz nah dran zu sein. Neben Verkostungen und Führungen gibt es auf dem Gelände im Lager- und Reifehauses ein modernes Kino, in dem die Geschichte seit der Gründung 1861 und Herstellung beleuchtet werden. Danach kann im eigenen Gasthof geschlemmt und das süffige Bier natürlich auch gleich getrunken werden.
http://hachenburger.de

Sudhaus der Brauerei Wippra
Sudhaus der Brauerei Wippra

Wippra Brauerei

Wenn man sich vom Westerwald aus knapp 400 Kilometer nach Osten bewegt, landet man in Sangershausen. In der Museums- und Traditionsbrauerei Wippra wird bereits seit 1480 Bier gebraut. Bereits über dreizig Jahre vor Einführung des deutschen Reinheitsgebotes im Jahr 1516 wurde hier Bier abgefüllt. Durch die handwerkliche Produktion und die Nutzung der Produktionsmittel von Anfang des 20. Jahrhunderts liegt man in Sachsen-Anhalt voll im Craft-Beer-Trend und genau diesen Umstand macht man sich zu Nutze. Stolze zwölf Sorten und 2,6 Millionen Hektoliter verkauft die Brauerei Wippra jährlich.
https://www.wippra-bier.de

Brauerei Maisach Traditionsbrauereien Anders Machen
Logo der Brauerei Maisach

Brauerei Maisach

Ein ganz ähnliches Konzept verfolgt die etwas jüngere Brauerei Maisach. Seit 450 Jahren bedient die bayerische Familienbrauerei den regionalen Markt und macht keine Anstalten sich im Sinne der Expansion die Produktionsprozesse zu optimieren. Der Reifungsprozess im Holzfass dauert hier sechs Wochen statt der 14 Tage, die ein Industriebier in Edelstahlumgebung ruhen darf. Ganz im Sinne des Geschmacks wird auch nicht pasteurisiert oder gefiltert, daher ist das Bier auch nur ein halbes Jahr haltbar, den Kenner freut’s!
http://www.brauerei-maisach.de

Glaabsbrauerei Traditionsbrauereien
Glaabsbrauerei

Glaabsbrauerei

Glaabsbräu, ebenfalls ein traditionsreiches Bier, aber dabei immer der Zukunft zugewandt, braut man im Süden Hessens seit 270 Jahren. In der einzigen Privatbrauerei des Rhein-Main-Gebiets hat man vor zwei Jahren komplett neu gebaut. Mitten in Seeligenstadt ist dabei eine hochmoderne und umweltfreundliche Brauanlage entstanden, die auf regionale Zulieferung setzt. Neben den Evergreens Glaabsbräu Pilsener und Export, werden hier u.a. noch das kellertrübe Traditionsbier von 1744 gebraut, sowie neuerdings auch diverse Craftbiere.
http://glaabsbraeu.de

Auch interessant: Wir zeigen euch, was die junge und moderne BRAUEREI KÜRZER aus Düsseldorf so besonders macht.

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen