Eure Lieblingsrezepte im November | FOODBARN
Foodbarn Logo
Foodbarn Logo

Winter is coming – das haben wir in der zweiten Novemberhälfte gespürt, und das hat sich auch in euren Lieblingsrezepten niedergeschlagen. Denn was ist das beste Mittel gegen Kälte? Einheizen, mit allem, was uns zur Verfügung steht – ob das nun der Backofen ist, der die Temperatur in der Küche nach oben treibt, während darin Hühnchen oder Brot zubereitet werden, oder die Schärfe von Chilischoten, die uns den Schweiß auf die Stirn treibt.

1.Chili con Carne mit Bier

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – deshalb ist es immer ein Risiko, sich beim Essen in Superlative zu steigern. Diesmal tun wir es trotzdem: Wer dieses Rezept für Chili con Carne hat, braucht kein anderes mehr. Herzhaft, würzig, rauchig und mit einem Schärfegrad, der zwar einheizt, aber nicht den Mund zum Glühen bringt. Dunkles Bier rundet den Geschmack mit einer erdig-süßen Note ab. Jetzt noch ein paar Toppings und ein gemütlicher Abend mit Freunden ist garantiert.

chili-titelbild
Zum Rezept für das Chili con Carne mit Bier kommt ihr, indem ihr auf das Bild klickt

2.Glasiertes Orangenhuhn

Nach diesem Essen werden sich eure Gäste die Finger lecken. Vielleicht ist auch der ganze Teller dran. Schuld ist die Marinade – fruchtig-süß umspielt sie das Huhn mit Aromen von Honig, Orange und Thymian. Damit alles gleichmäßig und etwas schneller gart, verwenden wir in diesem Rezept die Methode des „Butterflied Chicken“.

Butterflied Chicken / glasiertes Orangenhuhn
Zum Rezept für das glasierte Orangenhuhn kommt ihr, indem ihr auf das Bild klickt.

3.Beste Lasagne

Die Beste unter den Besten beinhaltet weder Sojageschnetzeltes noch Spinat mit Sahne: Die beste Lasagne besteht aus Schichten einer klassischen Bolognesesauce, die sich mit extrabreiten Bandnudeln und einer cremigen Béchamelsauce abwechselt. Dazu: Parmesan. So viel Tradition sei dem Koch oder der Köchin des Hauses dann also doch ans Herz gelegt.

Beste Lasagne
Zum Rezept für unsere beste Lasagne kommt ihr, indem ihr auf das Bild klickt.

4.Spaghetti alla Puttanesca

„Spaghetti nach Huren-Art“, anders lässt sich der Name nicht übersetzen. Über die Geschichte zu der Namensgebung scheiden sich die Geister. So erzählt man zum einen, dass der Name darauf beruht, dass Bordelle in den 50ern geheim gehalten werden mussten. Somit hatten die Frauen nur selten die Möglichkeit, das Bordell zum Einkaufen zu verlassen. Wenn es ging, kauften sie Lebensmittel mit langer Haltbarkeit auf Vorrat ein, aus denen unter anderen dieses Gericht entstand. Zum anderen wird behauptet, dass das Gericht schlicht sehr schnell zuzubereiten ist und deshalb gut zwischen den Besuchen von Freiern gekocht werden konnte. Letzten Endes bleibt der Ursprung dieses Gerichts reine Spekulation. Sicher hingegen ist, dass es hervorragend schmeckt.

Spaghetti Alla Puttanesca | FOODBARN
Für das Rezept zur Pasta alla Puttanesca auf das Bild klicken

5.Walnussbrot mit Bier

Auf zwei kulinarische Errungenschaften sind die Deutschen stolz: Zum einen auf die vielen verschiedenen Brotsorten und zum anderen natürlich auf Bier, gebraut nach dem Reinheitsgebot. Dieses Rezept vereint beides auf hervorragende Weise. Indem man einen Teil des Wasseranteils vom klassischen Brotrezept durch Bier ersetzt, bekommt man im Ergebnis eine schöne kräftige Note, die durch die Walnüsse perfekt untermalt wird.

Walnussbrot
Zum Rezept für das Walnussbrot mit Bier gelangt ihr, indem ihr auf das Bild klickt!

Hier entlang für eure Lieblingsrezepte aus den Monaten Juli, August und September.

Zu finden unter

Darf's ein bisschen mehr sein?

Anzeigen